Wie wichtig sind Backlinks überhaupt noch?

Backlinks spielen immer noch eine wichtige Rolle, wenn es um die eigene Positionierung in den Google Suchergebnisse geht. Besonders wichtig für Einsteiger ist, dass man weiß, wie gute Backlinks auszusehen haben und wie Google diese wahrnimmt. Nur dann wird man langfristig gute Resultate erzielen können. Backlinks kaufen kann immer noch sinnvoll sein Google arbeitet mit bestimmten Algorithmen und mit Sicherheit hat hier kein Außenstehender so ganz den Durchblick, wie gerankt wird. Nicht zuletzt tagen aber mit ganz großer Sicherheit Backlinks einen großen Teil dazu bei, wenn Homepages gut platziert werden.

Hierbei geht es aber nicht um die Menge an Backlinks, sondern vielmehr um die Qualität. Gerade Neu-Blogger sollten wissen, dass es wichtige Erfolgsfaktoren gibt, die stets beachtet werden müssen. Über Backlinks kann man leider nur teilweise die Kontrolle haben und man kann sich auch nie ganz sicher sein, wie diese aussehen werden. Mit dem Ausdruck Linkgeiz beschreibt man, dass deutsche Homepage-Betreiber kaum noch auf andere verlinken. Es gab oftmals Trends, die gefordert haben, dass sich Leute so verhalten. Es gab auch die Theorie des Link-Juice, womit gemeint ist, dass Links von anderen Seiten zu anderen Seiten einem Kraft verleihen.

Hierbei muss aber auch immer der Pagerank beachtet werden. Je größer dieser ist, umso größer wird auch der Juice sein, der weitergegeben wird, sobald eine Verlinkung stattfindet. Es gibt aber auch die Ansicht, dass manche Links auf andere Blogs zu sehr abfließen und damit den Pagerank schwächen. Diese Aussage ist allerdings Blödsinn. Google hat mit Sicherheit kein Interesse an Linkgeiz, vielmehr wollen sie mit Linklove das Gegenteil bewirken. Keiner sollte benachteiligt werden, weil er mal auf eine andere, relevante Seite verlinkt. Aus der Sicht der SEO sind Backlinks immer einen Blick wert. Die Ankertexte spielen dabei aber eine ganz besondere Rolle. Blogs werden oft mit der URL als Ankertext verlinkt, was nicht optimale ist, wenn die Domain kein richtiges Keyword enthält.

Ankertexte müssen zudem immer variieren. Wenn man also Backlinks einkauft, sollte man nicht immer den gleichen Text mit den gleichen Link verwenden. Besonders gute Backlink Services werden die Varianten von Backlinks unterstützen. Teilweise gibt es dann eine individuelle Anpassung jedes Backlinks und dann kann man mehrere Varianten anlegen, aus denen immer wieder andere Backlinks genommen werden können. Aber auch die natürliche Linkstruktur ist sehr wichtig und darf nie missachtet werden, wenn man nicht möchte, dass es zu einer Abstrafung seitens Google kommt. Schlussendlich kann man also sagen, dass Backlinks kaufen viel zu oft schlecht geredet wird. Wenn man’s richtig anstellt, kann man mit dieser Methode auf jeden Fall sehr erfolgreich sein.

Auch interessant...

Wie Du 360 Grad Videos mit dem Smartphone machen kannst

Wärmepumpentrockner Test – Das sollte stets beachtet werden

TFT Bildschirme im Vergleich 2018